Schokoladen-Espresso-Käsekuchen // Chocolate Espresso Cheesecake

Erinnert ihr euch an den Käsekuchen, den ich zu Weihnachten gemacht habe?
Das Rezept stammt aus Cynthia Barcomi’s Backbuch. Und ich kann euch nicht nur das Rezept, sondern auch das Buch sehr ans Herz legen. Viele tolle Rezepte und wahnsinnig lecker!
Das braucht ihr für eine Ø 26 cm Springform.

  • 90 g fein gemahlener Zwieback
  • 75 g Haselnüsse oder Mandeln, geröstet und fein gemahlen
  • 60 g Butter, zerlassen
  • 2 TL Kakao
  • 545 g Zartbitterschokolade
  • 365 ml Sahne
  • 3 EL fein gemahlener Espresso (kein Instant)
  • 3 EL Kakao
  • ¼ TL Salz
  • 80 ml Amaretto
  • 870 g Philadelphia-Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • Schwarzes Johannisbeergelee

Der Boden
Ofen auf 190 °C vorheizen. Zwieback, Haselnüsse/Mandeln, Butter und 2 TL Kakao vermischen.
Die Masse auf dem Boden einer Springform (ø 26 cm) verteilen, gut anpressen, 9 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Sobald der Boden etwas abgekühlt ist, 75 g geschmolzene Zartbitterschokolade darauf verteilen. Das verhindert, dass der Boden später durchweicht.
Die Springform mit zwei Bahnen Alufolie von außen kreuzweise umwickeln und abdichten. Jetzt den Boden richtig abkühlen lassen, am besten im Kühlschrank, während die Füllung vorbereitet wird.

Choco Espresso Cake 2

Die Füllung
Ofen auf 180 °C vorheizen. In einem großen Topf 200 ml Sahne, Espresso, 3 EL Kakao und Salz zum Kochen bringen. 470 g Schokolade in Stücke brechen und unter ständigem Rühren dazugeben, bis sie schmilzt. Vorsicht, brennt leicht an!
Beiseitestellen und etwas abkühlen lassen. Dann die restliche Sahne (165 ml) und den Amaretto unterrühren. In einer großen Rührschüssel mit dem Handmixer Frischkäse, Zucker und Eier verrühren, bis die Mischung richtig schön cremig und glatt ist. Langsam das Schokoladengemisch dazurühren, immer in kleinen Portionen, jedes Mal darauf achten, dass es gut hineingerührt wird.
Die Masse über den vorbereiteten Boden gießen.
Die Springform in eine größere Form setzen und diese etwa 3 cm hoch mit heißem Wasser füllen. 60 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, die Alufolie entfernen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mit Klarsichtfolie abdecken und für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren mit schwarzem Johannisbeergelee bepinseln, das verleiht dem Kuchen einen schönen Glanz!

Choco Espresso Cake 3

Ich muss aber sagen, dass ich den Schritt, wo man die Springorm in eine größere Form mit Wasser stellt, bisher immer weggelassen habe. Und der Kuchen schmeckt trotzdem wunderbar! ;)

Choco Espresso Cake


Now the English part (photos above)

Do you remember the cheesecake I made for Christmas?
The recipe comes from Cynthia Barcomi’s Backbuch. And I can’t only recommend the recipe, but also the book warmly to you. Many awesome recipes and so delicious!
Here’s what you need for a Ø 26 cm springform.

  • 90 g finely ground zwieback
  • 75 g hazelnuts or almonds, roasted and finely ground
  • 60 g butter, melted
  • 2 tsp cocoa
  • 545 g dark chocolate
  • 365 ml whipped cream
  • 3 tablesp. finely ground espresso (no instant)
  • 3 tbsp cocoa
  • ¼ tsp salt
  • 80 ml Amaretto
  • 870 g Philadelphia cream cheese
  • 200 g sugar
  • 4 eggs
  • Black currant jelly

The bottom
Preheat the oven to 190 °C/374 °F. Mix zwieback, hazelnuts/almonds, butter and 2 teasp. cocao.
Spread the mass on the bottom of a springform pan (ø 26 cm), pressure it very good, bake it for 9 minutes. Let it cool down.As soon as the bottom cooled down a bit spread 75 g melted dark chocolate on it. That prevents the bottom of soaking through later.
Wrap and seal up the springform pan with two sheets of aluminium foil. Now let the bottom cool down completely, best in the fridge while you make the filling.

The filling
Preheat the oven to 180 °C/356 °F. Bring 200 ml whipped cream, espresso, 3 tablesp. cocoa and salt to a boil in a big pan. Break 470 g chocolate into pieces and add it stirring constantly until it’s melted. Be careful, it scorches easily! Put it aside and let it cool down a bit. Now mix in the reamining whipped cream (165 ml) and the Amaretto.
Now mix cream cheese, sugar and eggs in a big bowl with a handheld electric mixer until the mixture is creamy and smooth. Slowly stirr in the chocolate mixture in small portions, always watch that it’s stirred completely.
Pour the mass onto the prepared bottom.
Put the springform pan into a bigger form and fill this one with about 3 cm hot water. Bake it for 60 minutes, take it out of the oven, remove the alumium foil. Let it cool down to room temperature. Cap it with plastic wrap and set it for at least 4 hours or over night into the fridge.
Before serving spread some of the black currant jelly onto the cake, this grants the cake a nice finery!

But I have to say, that I omit the step where the spingform pan has to be put into a bigger form. And nevertheless the cake tastes wonderful! ;)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s