Von Backmischungen und reifen Mangos // Of baking mixes and ripe mangos

English part below

Wisst ihr noch, dass ich auf der Cake World diese Backmischung in der Flasche gekauft habe? Eigentlich halte ich ja nichts von Backmischungen. Aber schon allein das Aussehen hat mich dazu gebracht, eine mitzunehmen. Am Stand von Mozzer’s Finest konnte man auch probieren (was ich mir natürlich nicht habe entgehen lassen ;) ) und auch der Geschmack überzeugte mich.
Also entschied ich mich für die Hamburger Vollkornbrötchen mit Zwiebeln. Und am Wochenende kam endlich die Gelegenheit, die Backmischung zu testen.

Review Mozzers Finest

Die Zutaten sind alle schon in der Flasche. Sehr schön aufeinander geschichtet und somit meiner Meinung nach auch sehr dekorativ.

Review Mozzers Finest 2

Die Flasche ist auch wirklich bis oben an den Rand gefüllt. Es wird also kein Platz verschwenden wie in so vielen anderen Produkten die man heutzutage kaufen kann. ;)

Das einzige was man jetzt noch hinzugeben muss, sind 500 ml lauwarmes Wasser. Also wirklich simpel. Nachdem der Teig geknetet wurde, sieht er dann so aus:

Review Mozzers Finest 3

Da wir es hier mit einem Hefeteig zu tun hatten, mussten wir dem Teig natürlich eine angemessene Ruhephase gönnen. Das mit dem warmen Ort war an diesem Wochenende ja auch nicht sehr schwer. :) Dann mussten die Brötchen geformt werden und ab in den Ofen für ca. 25 Minuten. Wir haben die Brötchen beim Grillen gegessen. Und alle waren sehr begeistert von den Brötchen. Ich muss sagen, die Brötchen sind verdammt gut gewürzt und duften herrlich, wenn sie aus dem Ofen kommen. Man merkt wirklich gar nicht, dass man hier eine Backmischung vor der Nase hat. :) Mich hat das Konzept von Mozzer’s Finest auf jeden Fall sehr überzeugt und werde mir wohl auch noch die ein oder andere Backmischung zulegen. ;) Es gibt auch übrigens Kekse aus dem Glas!

Review Mozzers Finest 4

Review Mozzers Finest 6

Außerdem habe ich mich dieses Wochenende an meinem ersten Eis versucht. Meine Eltern hatten in der Küche noch 2 fast schon überreife Mangos liegen und noch jede Menge Joghurt im Kühlschrank. Also war ziemlich schnell klar: Mango-Joghurt-Eis soll es werden! Mit einer Eismaschine wäre es definitiv cremiger geworden. Aber es geht auch ohne und hat trotzdem geschmeckt. :)
Ihr braucht:

  • 2 reife Mangos
  • 100 g Zucker
  • 500 g Naturjoghurt
  • 500 g Schlagsahne

Schält und entkernt die Mangos. Püriert nun das Fruchtfleisch zusammen mit dem Zucker und dem Joghurt. Schlagt die Sahne steif und hebt sie unter die Mangomasse. Füllt die Masse nun in eine Dose und stellt sie in den Gefrierschrank. Wenn ihr jede halbe Stunde kurz durchrührt bis es anfängt fest zu werden, wird es nicht ganz so hart. Aber den besten Effekt erzielt man natürlich mit einer Eismaschine.

Mango-Joghurt-Eis


Now the English part (photos above)

Do you remember that I bought that baking mix in a bottle at the Cake World? Actually I don’t like baking mixes that much. But this one made me do buying it only by its look. At the stand of Mozzer’s Finest you could taste the products (and of course I did that ;) ) and the flavor convinced me as well.

So I took the Hamburger Vollkornbrötchen mit Zwiebeln. And last weekend I finally had the chance to taste the baking mix.

All ingredients are already in the bottle. In my opinion it’s very decorative because the ingredients are all layerd pretty nice in the bottle.

And the bottle is filled until the edge. So no space is wasted as in so many other products nowadays. ;) 
The only thing you have to add now is 500 ml of tepid water. So it’s really very simple.

We have to grant the dough an appropiate break because it’s a yeast dough. The part with the warm place was very easy this weekend. :) Then we had to form the rools and let them bake for about 25 minutes. We ate them during our barbecue. And everyone really liked the rolls. I have to say that the rolls are pretty good spiced and smell awesome when you take them out of the oven. You really don’t recognize that you have a baking mix on your plate. :) The concept of Mozzer’s Finest assured me in every way and I’m sure I’ll try more baking mixes of them. ;) By the way they have cookies in a bottle as well!

Furthermore I tried to make ice cream this weekend. My parents had 2 nearly overripe mangos in their kitchen and a lot of plain yoghurt in the fridge. So I didn’t take so long for the decision: I want to make some Mango-Yoghurt-Ice Cream! With an ice cream machine it definetely would have become more creamy. But it works without as well and was very tasty. :)
Ihr braucht:

  • 2 ripe mangos
  • 100 g sugar
  • 500 g plain yoghurt
  • 500 g whipped cream

Peel the mangos and remove the core. Purée the pulp with the sugar and plain yoghurt. Whisk stiff the whipped cream and fold it into the mango bulk. Fill the bulk into a tin and put it into the freezer. If you stir the cream every 30 minutes until it starts to freeze it won’t become that hard. But the best effect you’ll get with an ice cream machine.

Ein Gedanke zu “Von Backmischungen und reifen Mangos // Of baking mixes and ripe mangos

  1. Ich sehe ab und zu in Delikatessen Geschäften solche Backmischungen in der Flasche… ich finde die fast zu schön zum Verarbeiten.
    Hast recht: Machen sich echt gut als Küchendeko (wenn meine Küche nur groß genug wäre um da noch Deko zu verstauen).

    XoXo Kinky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s