Tag 26: Anisplätzchen // Day 26: Anise cookies

English part below

Tag 2 der Verlängerung! Langsam neigt dich der Adventskalender dem Ende zu. Aber auch heute habe ich Gastblogger für euch zu Gast! Wer sie sind, wo sie sonst bloggen und was es leckeres gibt erfahrt ihr jetzt.

LOGO Adventskalender4

Andrej und ich (Franziska) bloggen seit dem Sommer diesen Jahres über eine sog. „Low Carb High Fat” (LCHF) Ernährung auf LaCHFoodies. Wir haben unsere eigene Ernährung vor etwa einem Jahr auf LCHF umgestellt und sind so begeistert davon, dass wir unsere Erfahrungen mit euch teilen möchten. Auf unserem Blog geht es daher größtenteils um Rezepte, aber auch um Tipps & Tricks rund um LCHF. Unter LCHF versteht man eine Ernährungsweise, die Kohlenhydrate reduziert und den Fettanteil in der Ernährung erhöht. Alle weiteren Infos findet ihr auf unserer Website, einen kleinen Vorgeschmack gibt euch das folgende Rezept.

Beitrag 26.12

Zutaten für etwa 15 Anisplätzchen:

Plätzchen:

  • 2 Eier
  • 4 Stevia Tabletten (Ersatz für etwa 4 EL Zucker)
  • 2-3 Messerspitzen Anis
  • 100 g Mandeln

Topping:

  • 50 g Rahmfrischkäse
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • etwas Wasser
  • Zimt
  • Kakao
  • Mandelsplitter

Zubereitung:

Zu Beginn zerkleinern wir die Stevia Tabletten. Ich verwende dafür einen Mörser, es funktioniert aber auch mit einem Messer, dauert aber ein bisschen länger. Dann geben wir Eier, Anis und Stevia in eine Schüssel und verrühren alles mit einem Rührgerät für etwa 5 Minuten. Anschließend geben wir nach und nach die gemahlenen Mandeln dazu und rühren noch einmal für etwa 5 Minuten, bis alles zu einer etwas zäheren Masse wird. Ich habe blanchierte Mandeln verwendet, da die Plätzchen dadurch etwas heller wirken.

Beitrag 26.12. 2

Die Teigmasse geben wir nun mit einem Teelöffel portionsweise auf ein Backblech, welches wir vorab eingefettet haben (dann lassen sich die Plätzchen im Anschluss leichter ablösen) oder ihr nehmt einen Teigportionierer. Das Blech kommt bei 150 °C Ober-/ Unterhitze für etwa 20 Min. in den Backofen.

Danach lassen wir die Plätzchen abkühlen und wenn ihr sie nicht direkt essen möchtet, könnt ihr sie in Plätzchendosen verpacken :). Das Topping geben wir erst vor dem servieren auf die Plätzchen. Wenn sie also gegessen werden wollen vermengen wir vorab das Frischkäsetopping. Dafür geben wir den Frischkäse mit dem Kardamom in eine Schüssel und vermengen alles mit einer Gabel. Wir geben dann so viel Wasser dazu bis die Menge etwas weicher wird. Aber Achtung es darf nicht zu flüssig werden, da das Topping sonst nicht hält.
Nun streichen wir den Frischkäse mit einem Messer auf die Plätzchen und verteilen ein paar Mandelsplitter auf der Spitze des Toppings. Zum Schluss geben wir noch etwas Zimt und Kakaopulver auf die Plätzchen -> Fertig! :)

Nährwertangaben:
Insgesamt: 10 g Kohlenhydrate, 69 g Fett, 42 g Eiweiße, kcal: 830
Pro Stück (Bei 15 Stück): 1 g Kohlenhydrate, 5 g Fett, 3 g Eiweiße, kcal: 55
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Beitrag 26.12. 1


Now the English part (photos above)

Day 2 of elongation! Slowly the Advent calendar comes to its end. But today I have two guests. Who they are, where they post normally and what they have for you, just continue reading.

Andrej and me (Franziska) are blogging about a ‚Low Carb High Fat’ (LCHF) food since last summer on LaCHFoodies. About one year ago we changed our own food to LCHF and we’re so avid about it that we want to share our experiences with you. Mostly we share recipes on our blog, but also hints and tricks around LCHF. LCHF is a nutrition where you reduce the carbohydrates and rise the fat in your food. Further information you’ll find on our blog and a little foretaste is this recipe.

Ingredients for about 15 anise cookies:

Cookies:

  • 2 eggs
  • 4 Stevia pellets (alternative for about 4 tbsp sugar)
  • 2-3 knife point anise
  • 100 g powdered almonds

Topping:

  • 50 g cream cheese
  • 1 knife point cardamom
  • a bit water
  • cinnamon
  • cocoa

Preparation:

At the beginning we mince the Stevia pellets. I use a mortar for it but it works with a knife as well, just takes a bit longer. Then we add the eggs, anise and Stevia in a bowl and mix everything with a mixer for about 5 minutes. Afterwards we add bit by bit the powdered almonds and mix it again for 5 minutes until we have a chewy mass. I used blanched almonds because the cookies look a bit brighter.

Put the dough with a teaspoon bit by bit on an oiled baking tray (so you can remove the cookies after baking easily) Let it bake for about 20 minutes at 150 °C/302 °F.

Now we’ll let them cool down and if you don’t want to eat them directly you can store them in a cookie box :). We add the topping right before serving. So when you want to eat them we’ll mix the cream cheese topping. We fill the cream cheede and the cardamom into a bowl and mix it with a fork. We add so much water that the cream becomes a bit smoother. But it doesn’t become too liquid becauser otherwise it won’t stay on the cookies.
Now we spread the cream cheese with a knife onto the cookies and add some almond slivers. At last we dust them with cocoa and cinnamon -> Finished! :)

Nutrition facts:
Total: 10 g carbohydrate, 69 g fat, 42 g protein, large calorie: 830
Per cookie (for 15 cookies): 1 g carbohydrate, 5 g fat, 3 g protein, large calorie: 55
(All data without engagement)

Ein Gedanke zu “Tag 26: Anisplätzchen // Day 26: Anise cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s