Die Warterei hat endlich ein Ende! // The waiting finally has an end!

English part below

Knapp 1 Jahr warte ich nun auf diesen Post. Ja, ihr habt richtig gelesen. Fast 1 Jahr warten musste ich, damit ich diesen Post für euch abtippen und online stellen kann. Ehm…was?  Wieso? Das kann ich euch erklären! :)

Leilas Backbuch

Letztes Jahr im April startete Betti von homemade & baked den Aufruf für ein Wanderbackbuch. Als ich das sah, habe ich mich direkt beworben und wurde auch von Betti mit in die Teilnehmerliste aufgenommen. :) Insgesamt 28 Blogger nehmen an diesem Projekt teil. Eine Liste der Teilnehmer findet ihr HIER oder HIER (hier auch mit den bisherigen Beiträgen der anderen Teilnehmer).
Und dann hieß es für mich warten. Und warten. Und noch mehr warten. Das Buch ging im Mai 2014 auf die Reise…und hat bis jetzt gebraucht bis es dann endlich auch bei mir gelandet ist.

Grießkuchen 1

Dann ging es ans durchschauen, Rezepte markieren, die schön gestalteten Seiten der anderen Bloggerinnen bewundern und, und, und. Es kamen viele Rezepte in die engere Auswahl. Und noch mehr Rezepte habe ich mir abgescannt und gespeichert. :D
Letztendlich habe ich für dieses Projekt zwei Rezepte ausgewählt. Das erste bekommt ihr heute. Das zweite bekommt ihr im Laufe des Monats, jedoch dann auf einem anderen Blog als Gastvortrag. ;)

Grießkuchen 5

Grießkuchen 7

Ich möchte euch jetzt aber nicht mehr länger auf die Folter spannen.
Heute bekommt ihr ein Rezept für einen leckeren Grießkuchen mit Kirschen!
Bei diesem Kuchen habe ich auch mit einem Produkt gearbeitet, welches mir vom Gewürzshop BenCondito zur Verfügung gestellt wurde, und zwar rotes Hawaii-Salz. Richtig coole Farbe und ein sehr interessanter Salzgeschmack.

DSC_0003

Grießkuchen 3

Ihr braucht für diesen Kuchen eine Springform mit 24 cm ø. Da ich keine hatte, habe ich eine 9 Inch Form verwendet. Das entspricht ca. 24 cm.

Und diese Zutaten benötigt ihr:

  • 2 Eier
  • 160 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Weichweizengrieß
  • 1 Glas Kirschen (oder ca. 300 g frische Kirschen)
  • Butter und Semmelbrösel für die Form

Heizt den Backofen auf 200 °C vor.
Schlagt Eier und Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse. Am Besten so 2-3 Minuten, dann wird sie richtig schön fluffig.
Rührt nun die Butter hinein. Vermischt Mehl, Salz und Grieß in einer separaten Schüssel und hebt den Mehl-Mix unter den Teig.

Grießkuchen 4

Füllt den Teig jetzt in die gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form und verteilt die Kirschen auf dem Teig. Drückt sie noch ein wenig hinein.

Nun lasst ihr den Kuchen für 25-30 Minuten backen. Wenn nach der Stäbchenprobe nichts mehr vom Teig haften bleibt holt ihr den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen.

Und dann heißt es: Genießen! Am Besten mit einer schönen Tasse Tee! :)

Grießkuchen 6

Grießkuchen 2


Now the English part (photos above)

Almost 1 year I’m waiting for this post. Yes, you’ve read correctly. I had to wait almost 1 year until I could write this post and put it online. Uhm…what? Why? I gonna explain it now! :)

Last year in April Betti from homemade & baked initiated the appeal for a baking book on the tramp. When I saw this I immidiately applied for it and Betti included me into the list of attendees. :) Altogether 28 blogger take part in this project. You can have a look at the list of attendees HERE and HERE (here with the posts of the other blogger up to now, but only in German).
And then I had to wait. And wait. And much more waiting. The book began its journey in May 2014…and it needed until now to arrive at my place.

Then it went on with looking through the book, marking the recipes, admire the pretty designed pages of the other blogger and, and, and. I had many recipes in my short list. And so much more recipes I scanned and saved them on my laptop. :D
In the end I chose two recipes for this project. The first one you’ll get today. The second during this month, but on a different blog as a guest post. ;)

But I don’t want to keep you on tenterhooks any longer.
Today you’ll get the recipe for a tasty Semolina Cake with Cheeries!
And I used a product in this cake which the Spices Shop BenCondito supported me with, namely red Hawaii Salt. Pretty cool color and very interesting taste of salt.

For this cake you’ll need a 24 cm ø springform pan. But because I didn’t had one I used a 9“ pan. This matches about 24 cm.

And you need this ingredients:

  • 2 eggs
  • 160 g sugar
  • 150 g soft butter
  • 150 g flour
  • 1 pinch of salt
  • 70 g soft wheat semolina
  • 1 glass of cherries
  • butter and breadcrumbs for the pan

Preheat the oven to 200 °C/392 °F.
Beat the eggs and sugar until you have a light and fluffy mass. Best around 2-3 minutes, then it becomes really fluffy.
Stir in the butter. Mix flour, salt and semolina in a separate bowl and fold in the flour-mix to the dough.

Grease the pan and spread it with breadcrumbs. Fill in the dough and dispense the cherries onto the dugh. Press them in a little.

Now let it bake for 25-30 minutes. If there’s no dough remaining on the skewer take it out of the oven and let it cool down.

And now: Enjoy it! Best with a nice cup of tea! :)

2 Gedanken zu “Die Warterei hat endlich ein Ende! // The waiting finally has an end!

  1. Der Kuchen sieht aber auch mal wieder richtig klasse aus. :)
    Ich bin ja froh, dass ich als eine der ersten dran war, so musste ich nicht so lange auf das Buch warten. ;)
    Liebe Grüße, Becky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s