Wenn das Leben dir Zitronen gibt! #loveofbaking // When life gives you lemons!

English part below

Es ist Frühling! Man bekommt Lust auf fruchtiges Gebäck und passend dazu habt ihr das Thema ‚Fruchtig’ für April ausgewählt! Eine sehr gute Wahl. :) Und heute zeige ich euch meine super fruchtige Kreation für LOVE OF BAKING!

Zitronentarte 4

Eigentlich hatte ich schon letztes Wochenende diese super fruchtige Zitronentarte gebacken. Aber das Rezept was ich verwendet habe…ich weiß nicht was da schief gegangen ist. Der Boden war viel zu bröselig, sodass man den Kuchen gar nicht vernünftig servieren konnte. Auch war die Füllung etwas zu cremig! Meinen Großeltern hat er trotzdem geschmeckt. :D
Opa meinte, als ich sagte, dass der Kuchen sehr bescheiden aussieht: „Du meinst auch, dass das Auge mitisst, ne?!“. Und ich als Foodblogger kenne da natürlich nur eine einzige Antwort. Ja!
Man hat doch viel mehr Lust, dass zu essen was auf dem Teller ist, wenn es auch hübsch aussieht. Oder wie seht ihr das?

Zitronentarte 3

Zitronentarte 2

Auf jeden Fall habe ich die Zitronentarte heute nochmal gebacken, da die Füllung geschmacklich echt der Wahnsinn war! Diesmal habe ich aber einen anderen Boden verwendet und noch etwas an der Füllung gefeilt, sodass sie fester wurde. Und diesmal ist sie wirklich ein Traum!

Ihr braucht für die Tarte eine Springform mit ø 26 cm.
Und diese Zutaten braucht ihr…

…für den Boden:

  • 40 Oreo-Kekse
  • 80-90 g Butter

…für die Füllung:

  • 5 große Zitronen
  • 5 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 50 g Butter

Zitronentarte 1

Heizt den Backofen auf 180 °C vor.
Für den Boden zerbröselt ihr die Kekse. Ich habe dafür meinen Stabmixer verwendet. Ihr könnt die Kekse aber auch in einen Gefrierbeutel geben und sie mithilfe einer Teigrolle zerkleinern. Lasst die Butter in einem Topf schmelzen und vermischt die Butter dann mit den Keksbröseln.

Legt die Springform mit Backpapier aus und verteilt die Kekse auf dem Boden und drückt sie fest. Drückt einen Teil der Keksbröseln auch am Rand fest, sodass die Füllung nicht rauslaufen kann. Lasst den Boden nun für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Zitronentarte 5

Wascht die Zitronen, trocknet sie ab und reib von 3 der Zitronen die Schale ab. Presst alle Zitronen aus, sodass ihr ca. 200 ml Saft habt.
Gebt Eier und Puderzucker in eine Schüssel und verrührt alles, bis die Mischung hell wird. Nun gebt die Speisestärke und einen Teil der Zitronenschale hinzu (hebt noch was zum bestreuen auf) und vermischt alles, bis ihr eine glatte Masse habt.
Bringt den Zitronensaft in einem Topf zum Kochen und rührt ihn in die Mischung ein. Gießt die Mischung zurück in den Topf und lasst sie unter ständigem Rühren 2-3 Minuten eindicken. Nehmt den Topf vom Herd und lasst sie 5 Minuten abkühlen.

Zitronentarte 6

Schneidet die Butter in kleine Stücke und rührt sie unter die Zitronencreme. Verteilt sie auf dem Kuchenboden und lasst alles auf Zimmertemperatur abkühlen. Stellt die Tarte jetzt noch eine Weile in den Kühlschrank. Bevor ihr den Kuchen serviert, bestreut ihn noch mit den restlichen Zitronenschalen.

Und jetzt genießt diese fruchtige Geschmacksexplosion!

Das Rezept als PDF gibt es hier: Rezept – Zitronentarte

Zitronentarte 7


Now the English part (photos above)

It’s spring! And now it’s time for fruity pastries and properly to it you voted the topic ‚Fruity’ for April! A very good choice. :) And today I show my super fruity creation for LOVE OF BAKING!

Actually I already baked this super fruity Lemon Tart last weekend. But the recipe I used…I don’t know what went wrong. The cake base was way too crumbly so that I couldn’t serve the cake properly. Also the filling was a bit too creamy! But even though my Grandparents loved it. :D
Granda said, when I told them that the cake looks very lousy: ‚You also guess that you eat with your eyes, aren’t you?!“. And for me as a Foodblogger there’s only one answer. Yes!
Don’t you think as well that it’s a bigger pleasure to eat the things on your plate when they look good?

Anyhow I baked the Lemon Tart again today, because the taste of the filling was just awesome! This time I made a different and fine-tuned the filling a bit, so that it became firmer. And this time it really was fantastic!

For this tart you need a springform pan with ø 26 cm.
And this ingredients you need…

…for the dough:

  • 40 Oreo cookies
  • 80 g butter

…for the filling:

  • 5 big lemons
  • 5 eggs
  • 200 g powdered sugar
  • 2 tbsp cornstarch
  • 50 g butter

Preheat the oven to 180 °C/356 °F.
For the cake base crumble the cookies. I used my hand-held blender for it. But you also can put the cookies into a freezer bag and crumble them with the help of a rolling pin. Melt the butter and mix it with the cookie crumbs.

Cover the base of the springform with parchment paper and dispense the cookies on it and press them on. Press on a part of the cookies onto the rim of the pan as well so that the filling can’t leak out. Let the cake base bake for about 15 minutes.

Wash the lemons, dry them and rasp the skin of 3 lemons. Press out the juice of all lemons so that you have about 200 ml lemon juice.
Put the eggs and the powdered sugar into a bowl and mix everything until it becomes light. Now add the cornstarch and a part of the lemon zest (put some away for spreading) and mix everything until you have a smooth mass.
Boil up the lemon juice and stir it into the mixture. Pour the mixture back into the pot and let it condense for 2-3 minutes while stiring constantly. Take the pot off the stove and let it cool down for 5 minutes.

But the butter into small pieces and stir it into the lemon cream. Spread the cream over the cake base and let it cool down to room temperature. Put the tart into the fridge. Spread the remaining lemon zests over the cake before you serve it.

And now enjoy this fruity taste blast!

You’ll find the recipe as PDF here: Recipe – Lemon Tart

4 Gedanken zu “Wenn das Leben dir Zitronen gibt! #loveofbaking // When life gives you lemons!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s