Fremdgebloggt: Rhabarber Curd [only in German]

Ich denke, jeder Blogger kennt die Probleme: fehlende Motivation, keine Inspiration, hektisches Leben oder man braucht auch mal einfach etwas Abstand zu seinem Blog. Was folgt ist meist eine kreative Schaffenspause.

Rhabarber Curd 4

So passiert auch bei Markus von ESSkalation. Er befindet sich zur Zeit in solch einer Schaffenspause und hat einige Blogger gebeten, ihm in dieser Zeit auszuhelfen und seinen Blog weiter mit Leben zu füllen.

Und natürlich lasse ich einen Blogger-Kollegen bei so etwas nicht im Stich und habe zum ersten Mal ein leckeres Curd gezaubert. Und zwar ein Rhabarber Curd!

Ich sage euch…furchtbar lecker! Außerdem hat mir Markus noch ein paar Fragen gestellt, z.B. mit wem ich gerne mal in der Küche stehen würde. Das Rezept und das kleine Interview findet ihr HIER!

Viel Spaß beim Lesen. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s