Vegan und fruchtig! #loveofbaking // Vegan and fruity!

English part below

Der Juni ist zur Hälfte rum und heute zeige ich euch meinen Beitrag zu LOVE OF BAKING! Abstimmen für das Juli-Thema könnt ihr HIER. Für mich gab es bei diesem Rezept auch eine Premiere, da ich noch nie vegan gebacken habe bzw. auf vegane Zutaten geachtet habe.

Bananen Schoko Kekse 4

Das Thema war vegan und/oder Low Carb in fruchtig oder herzhaft. Entschieden habe mich, wie ihr vielleicht schon ahnen könnt, für vegan in Kombination mit fruchtig! :) Den fruchtigen Part haben in meinem Rezept die Bananen übernommen.

Ich habe für euch Bananen-Schoko Frühstückscookies gebacken! :) Wirklich sehr lecker und eine gute Grundlage für den Tag.

Bananen Schoko Kekse 3

Für ca. 10 Cookies braucht ihr:

  • 190 g feine Haferflocken
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Mandelmus (ihr könnt auch Erdnussbutter oder etwas in der Richtung verwenden)
  • 80 g Ahornsirup oder Honig
  • 2 große reife Bananen, gestampft
  • 60 g gehackte dunkle Schokolade, vegan

Heizt den Backofen auf 170 °C vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

Bananen Schoko Kekse 1

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermischt alles mit einem Holzkochlöffel, bis alle Zutaten einen klebrigen Teig ergeben.
Für einen Cookie nehmt ihr 3 Teelöffel vom Teig, setzt die Menge auf das Backblech und drückt es ein bisschen flach. Ihr könnt die Kekse ruhig nah beieinander setzen, da sie im Ofen nicht weiter aufgehen.

Lasst die Cookies nun für ca. 15 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun werden. Wenn ihr sie länger backen lasst, werden die Kekse trocken. Nun die Cookies komplett auskühlen lassen.

Das Rezept als PDF findet ihr hier: Rezept – Bananen-Schoko Frühstückscookies

Bananen Schoko Kekse 6

Bananen Schoko Kekse 2


Now the English part (photos above)

We already reached the middle of June and today I show you my post for LOVE OF BAKING! You can vote for the July topic HERE. And it’s a premiere for me because it’s the first time I baked vegan respectively took care about vegan ingredients.

The topic was vegan and/or Low Carb in fruity or savory. I decided to bake something vegan and fruity! :) The fruity part is banana in my recipe.

I baked Banana Chocolate Breakfast Cookies for you! :) Really tasty and a good base for your day.

For about 10 cookies you need:

  • 190 g quick oats
  • a pinch of salt
  • 1 tsp ground cinnamon
  • 250 g almond butter (or you can also use peanut butter or something like that instead)
  • 80 g maple syrup or honey
  • 2 large ripe bananas, mashed
  • 60 chopped dark chocolate, vegan

Preheat the oven to 170 °C/325 °F and cover a baking tray with parchment paper.

Combine all ingredients into a bowl and mix them with a wooden spoon until you have a sticky dough.
For one cookie you take 3 teaspoons of dough, put it on the baking tray and flatten it to a cookies. The cookies won’t spread in the oven so you can put them close to each other.

Place them into the oven for 15 minutes until edges are slightly brown. Don’t bake them any longer because the cookies will taste dry. Cool on a wire rack.

You can find the PDF here: Recipe – Banana Chocolate Breakfast Cookies

2 Gedanken zu “Vegan und fruchtig! #loveofbaking // Vegan and fruity!

  1. Uiii ❤ Meine Süße, das Rezept klingt super genial!!! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren wenn ich dann wieder als Veganerin gelten will :D Sieht wirklich zum reinbeißen aus :* ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s