Frische schwedische Himbeeren! // Fresh Swedish Raspberries!

English part below

Ihr habt lange nichts von mir gehört. Sehr lange. Ich habe sogar ein kleines bisschen ein schlechtes Gewissen. Aber nur ein bisschen. Wie das so ist: Das Leben kommt dazwischen oder man hat, und jetzt kommt der große Schocker, auch einfach mal keine Lust irgendwas zu machen. Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel. ;)

DSC_0063

Seit Montag bin ich aus meinem Urlaub zurück. Ich war in Schweden. 10 Tage. Mit meiner besten Freundin. Im Ferienhaus meiner Großeltern. Und es war wirklich ein toller Urlaub! Wir hatten (für mich) wundervolles Wetter, wir haben einiges erlebt und eine richtig schöne Zeit im Norden gehabt. Ein paar meiner Erinnerung teile ich natürlich jetzt auch mit euch. ;)

DSC_0034

DSC_0088

DSC_0163

DSC_0165

DSC_0156

IMG-20150814-WA0069

DSC_0037

DSC_0087

Normalerweise hat man keine Möglichkeit, Elche aus solch einer Nähe zu sehen und diese sogar auch noch zu streicheln! Das war ein wirklich ganz besonderes Erlebnis. Und möglich war das durch den Elchpark in Ekshärad. Sehr empfehlenswert, falls es euch mal in diese Gegend ziehen sollte. ;)

IMG-20150814-WA0007

DSC_0138

DSC_0111

DSC_0143

Aber ich habe tatsächlich auch mal was gebacken. Oma und Opa haben Himbeersträucher im Garten. Und wir hatten Glück: Sie waren alle reif! Da konnte ich nicht widerstehen und musste etwas daraus zaubern. ;) Eigentlich wollte ich Himbeer-Käsekuchen-Muffins mit Streuseln machen (auf Basis der Erdbeer-Käsekuchen-Muffins). Aber Oma hat kein Muffinblech im schwedischen Haus, also habe ich einen Kuchen aus dem Rezept gemacht.

Himbeer-Käsekuchen-Kuchen 6

Jedoch war es wirklich eine kleine Herausforderung, im schwedischen Supermarkt die richtigen Zutaten zu finden. ;) Schwedisch ist gar nicht mal so einfach. Und die Butter ist irgendwie anders, denn die Streusel sind nicht so gut geworden von der Konsistenz wie ich sie gern gehabt hätte. Aber trotzdem alles sehr lecker!

Himbeer-Käsekuchen-Kuchen 4

Für einen Kuchen (ich kann euch leider nicht den Durchmesser der Form sagen die ich benutzt habe, aber nehmt besser keine zu große Form) braucht ihr…

…für die Streusel:

  • 50 g braunen Zucker
  • 60 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 60 g kalte Butter

…für den Teig:

  • 115 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 120 g Naturjoghurt
  • 2 TL Vanillezucker
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • frische Himbeeren (ich schätze, ich hatte so ca. 200 g)

…für den Käsekuchen:

  • 200 g Frischkäse
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 EL Zucker

Bereitet schonmal die Kuchenform vor. Legt dieses entweder mit Backpapier aus oder fettet es ein.

Zuerst werden die Streusel gemacht. Nehmt eine kleine Schüssel und gebt Zucker, Mehl und Zimt hinein. Schneidet die Butter in kleine Stücke und vermischt es, am besten mit den Händen, mit den anderen Zutaten, bis ihr Streusel habt. Stellt eure Streusel jetzt erstmal zur Seite.

Himbeer-Käsekuchen-Kuchen 3

Nun geht’s an den Kuchen-Teig. Schlagt die Butter nun mit eurem Mixer auf höchster Stufe cremig, also ca. 1 Minute. Nun gebt beide Zuckersorten dazu und vermischt alles für 2 Minuten. Mit einem Teigschaber könnt ihr die Seiten runterkratzen, damit nicht zu viel verschwendet wird. Gebt Joghurt, Eier und Vanillezucker dazu und vermischt alles für etwa 1 Minute auf mittlerer Stufe, dann solange auf höchster Stufe mixen, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Jetzt nochmal die Seiten mit dem Teigschaber runterkratzen.

Nehmt eine große Schüssel und vermischt Mehl, Backpulver und Salz darin. Gießt nun die Joghurt-Mischung hinzu und verrührt alles langsam mit einem Schneebesen, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Gebt die Himbeeren dazu und hebt sie unter den Teig.

Himbeer-Käsekuchen-Kuchen 7

Heizt den Ofen auf 200 °C vor.
Jetzt kommt die Käsekuchenmasse. Schlagt den Frischkäse in einer Schüssel mit eurem Mixer auf mittlerer Stufe cremig. Gebt Eigelb, Vanillezucker und Zucker hinzu. Vermischt alles, bis die Zutaten miteinander verbunden sind.

Befüllt die Kuchenform jetzt mit der Hälfte vom Kuchenteig. Verteilt nun die Käsekuchenmasse auf dem Teig und gebt anschließend den restlichen Kuchenteig oben drauf. Anschließend verteilt ihr die Streusel auf dem Teig.

Lasst den Kuchen für 25 Minuten bei 200 °C backen. Macht eine Stäbchenprobe. Falls der Teig noch nicht ganz durch ist, dreht die Temperatur auf 180 °C runter und lasst ihn weitere 10 Minuten backen. Das sollte dann reichen. :)
Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.

Das Rezept als PDF findet ihr hierRezept – Himbeer-Käsekuchen-Kuchen

Himbeer-Käsekuchen-Kuchen 8


Now the English part (photos above)

You haven’t heard anything from me in a while. Very long. Actually I do have a little remorse about it. But only a little. It’s just like that: Your life comes in between or you, and now I have a big shocker for you, simply can’t be bothered to do anything for your blog. I hope you take offense at it. ;)

Since Monday I’m back from my vacation. I was in Sweden. For 10 days. With my best friend. We stayed at the cottage of my grandparents. And it really was an amazing vacation. We had (for me) lovely weather, we saw a lot and we had a really good time up in the North. Of course I share a few memories with you. ;)

Normally you have no chance to see mooses that close and even touch them! This was a very special experience. The Moose Park in Ekshärad made it possible for us. It’s worth it, if you ever will be in this area. ;)

And actually I also baked something. Grandma and Granda have raspberry bushes in their garden. And we were lucky: They all were ripe! I simply couldn’t resist and had to bake something. ;) First I wanted to make Raspberry Cheesecake Muffins with streusel (on base of the Strawberry Cheesecake Muffins). But Grandma doesn’t have a muffin pan in the Swedish cottage, so I made a cake out of the recipe.

However it was a little challenge to find the right ingredients in the Swedish supermarket. ;) Swedish isn’t that easy at all. And somehow the butter is a little different to ours because the streusel didn’t have the consistency I prefer. But everything was tasty!

For one cake (unfortunately I can’t tell you the diameter of the pan, but better don’t use a really big pan) you need…

…for the streusel:

  • 50 g brown sugar
  • 60 g flour
  • 1 tsp cinnamon
  • 60 g cold butter

…for the dough:

  • 115 g soft butter
  • 100 g sugar
  • 50 g brown sugar
  • 2 eggs
  • 120 g plain yogurt
  • 2 tsp vanilla sugar
  • 220 g flour
  • 1 tsp baking powder
  • ½ tsp salt
  • fresh respberries (I guess I had around 200 g)

…for the cheesecake:

  • 200 g cream cheese
  • 2 egg yolks
  • 1 tsp vanilla sugar
  • 3 tbsp sugar

Prepare the cake pan. Line it with parchment paper or grease it.

First make the streusel. Take a small bowl and fill sugar, flour and cinnamon into it. Cut the butter into small pieces and mix it, best with your hands, until you have your streusel. Set aside.

Now it’s about the muffin dough. Beat the butter in high speed until creamy, about 1 minute. Add both sorts of sugar and mix everything for 2 minutes. Scrape down the side of your bowl with a dough scraper as needed. Add the eggs, yogurt and vanilla sugar and mix everything for 1 minute on medium speed, then turn up on high speed and mix it until all ingredients are combined. Scarpe down the sides as needed.

Take a large bowl and mix flour, baking soda, baking powder and salt. Pour the yogurt-mixture and slowly mix with a whisk until everything is combined. Add the raspberries and fold them in.

Preheat the oven to 392 °F/200 °C.
Now it’s about the cheesecake mass. In a bowl, beat the cream cheese until creamy. Add egg yolk, vanilla sugar and sugar. Mix everything until combined.

Fill the pan with half of the dough. Spread the cheesecake mass onto the dough and afterwards fill the remaining dough on the cheesecake mass. Sprinkle the dough evenly with streusel.

Let them bake about 25 minutes at 392 °F/200 °C. If the toothpick inserted in the center doesn’t come out clean reduce the heat to 356 °F/180 °C and let it bake further 10 minutes. This should be enough. ;)
Let the cake cool in the pan completely and remove the pan.

You find the recipe as PDF here: Recipe – Raspberry Cheesecake Cake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s