Sommer auf der Zunge! // Summer on the tongue!

English part below

Wisst ihr was das herrliche am Mai ist? Es kommen nicht nur endlich die frühlingshaften Temperaturen, sondern es gibt auch jede Menge Feiertage! So wie heute. :) Und ich habe diesen freien Tag genutzt um mal wieder jede Menge für den Blog zu machen.

Und um das Wetter perfekt genießen zu können, habe ich heute auch ein herrlichen sommerliches Rezept für euch Naschkatzen. Eine Kombination aus Kokos und Zitrone, vereint in einem herrlich leckeren Cupcake. Den müsst ihr probieren, sofern ihr auf Kokos und Zitrone steht. ;) Meinem Paps haben sie nicht so geschmeckt, aber er mag auch kein Kokos. Meine Mama war begeistert von dem dezenten Geschmack von Kokos und der lecker säuerlichen Zitrone. Einfach mal ausprobieren. :) Gefüllt sind sie auch noch mit Lemon Curd!

Kokos Zitrone Cupcake 2

Also ab in die Küche und zaubert euren Lieben ein paar Kokos Zitrone Cupcakes. Für 12 Stück braucht ihr…

…für den Teig

  • 270 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • ¾ TL Salz
  • 4 Eiweiß
  • 300 g Zucker
  • 170 g weiche Butter
  • 225 ml Kokosnussmilch
  • 1 TL Kokosnussextrakt/-aroma

…für das Lemon Curd

  • 120 ml Zitronensaft (etwa 2-3 Zitronen)
  • 85 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 2 Eier

…für das Topping

  • 3 Becher Crème double
  • 1-2 EL Puderzucker
  • etwas Kokosnussmilch
  • 1 TL Kokosnussextrakt/-aroma

…für die Deko

  • etwas Lemon Curd
  • geraspelte Kokosnuss, geröstet

Kokos Zitrone Cupcake 5

Am besten fangt ihr mit dem Lemon Curd an. Das braucht nämlich einige Zeit um abzukühlen. Lasst dazu die Butter auf niedrigster Temperatur in einem Topf schmelzen und gebt die restlichen Zutaten unter Rühren nach und nach dazu. Rührt alles etwa 5 Minuten weiter und lasst es erhitzen. Aber nicht zu heiß werden lassen, da das Ei sonst stockt. Wenn die Masse eindickt in ein verschließbares Glas geben und verschließen. Das dann erstmal beiseite stellen und abkühlen lassen.

Nun könnt ihr euch dem Teig widmen. Heizt den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinformen auslegen.

Siebt in eine Schüssel Mehl, Backpulver und Salz und vermischt alles. In einer weiteren Schüssel schlagt ihr das Eiweiß steif und gebt währenddessen langsam 100 g Zucker hinzu. Stellt es beiseite. Nehmt eine weitere, größere Schüssel und vermischt die Butter zusammen mit dem restlichen Zucker. Gebt nun abwechselnd Mehl und Kokosnussmilch hinzu. Ihr solltet mit dem Mehl anfangen und auch damit enden. Vermischt alles zu einem glatten Teig. Kratzt die Seiten mit einem Teigschaber runter und vermischt den Teig mit dem Eischnee und dem Kokosnussextrakt bis ihr einen glatten Teig habt.

Kokos Zitrone Cupcake 3

Verteilt den Teig nun gleichmäßig auf die Muffinformen und lasst alles etwa 20-25 Minuten backen. Lasst sie dann gut abkühlen. Wenn die Muffins abgekühlt sind macht ihr jetzt mit Hilfe eines Löffels oder Messers ein Loch in die Mitte des Muffins. Dieses füllt ihr mit dem Lemon Curd.

Für die Kokoscreme schlagt ihr die Crème double steif und gebt den Puderzucker hinzu. Wenn die Crème steif geschlagen ist gebt ihr noch etwas Kokosmilch und Kokosextrakt hinzu und vermischt alles. Falls ihr mehr Kokosgeschmack möchtet, einfach noch etwas Milch oder Extrakt hinzu geben. Mit einem Spritzbeutel und einer Tülle eurer Wahl bringt ihr die Creme jetzt auf die Muffins. Tröpfelt nun noch etwas vom Lemon Curd über die Creme.

Röstet die Kokosraspel in einer Pfanne (ohne Öl) bis sie eine schöne goldbraune Farbe haben und streut sie über die Cupcakes.

Das Rezept als PDF gibt es hier: Rezept – Kokos Zitrone Cupcakes

Kokos Zitrone Cupcake 4


Now the English part (photos above)

Do you know what’s so awesome about May? We don’t only have the springlike temperatures again, but also a lot of bank holidays! Just like today. :) And I made use of this day off to do a lot fort he blog.

And so that you can perfectly enjoy the weather I have a wonderful summerly recipe for all of you with a sweet tooth. A combination of coconut and lemon, combined in a lovely and tasty cupcake. You have to try it, as long as you go for coconut and lemon. ;) My dad didn’t like the cupecakes that much, but he doesn’t like coconut as such. My mum was delighted with the subtle taste of the coconut and the tasty sourly lemon. Just try it. :) They’re also filled with Lemon Curd!

So let’s go into the kitchen and create some Coconut Lemon Cupcakes for your loved ones! For 12 cupcakes you need…

…for the dough

  • 270 g flour
  • 4 tsp baking powder
  • ¾ tsp salt
  • 4 egg white
  • 300 g sugar
  • 170 g soft butter
  • 225 ml coconut milk
  • 1 tsp coconut extract or flavor

…for the Lemon Curd

  • 120 ml lemon juice (about 2-3 lemons)
  • 85 g sugar
  • 120 g butter
  • 2 eggs

…for the topping

  • 3 tubs Crème double
  • 1-2 tbsp powdered sugar
  • some coconut milk
  • 1 tsp coconut extract or flavor

…for decoration

  • some Lemon Curd
  • shredded coconut, roasted

Best is to start with the Lemon Curd. It takes some time to cool. Melt the butter at low temperature in a pot and add bit by bit the remaining ingredients while stiring. Stir further 5 minutes and let it heat. But don’t let it get to hot, otherwise the egg clots. As soon as the mass thickens pour it into a closable glass and lock it. Set aside and let it cool.

Now you can dedicate yourself to the dough. Preheat the oven to 180°C/350 °F and line a muffin pan with cupcake liners.

In a bowl sift together flour, baking powder and salt and mix everything. In another bowl whisk the eggs until foamy and gradually add 100 g of the sugar. Set aside. Take another, bigger bowl and mix together butter and the remaining sugar. Scrape down the sides and add flour and coconut milk by turns, starting and ending with flour. Mix everything until smooth and scrape down the sides. Beat in the egg white and mix until smooth.

Spread the dough evenly in the cupcake liners and bake them for 20-25 minutes. Let them cool completely. When the muffins are cooled make a hole in each muffin using a spoon or a knife. Fill the holes with the Lemon Curd.

For the coconut cream whisk stiff the Crème double and add the powdered sugar. When the cream is stiff just add some coconut milk and flavor and mix everything. If you want more coconut flavor just add more milk or flavor. Bring the cream onto the cupcakes using an icing bag. Spread some of the Lemon Curd over the cream.

Roast the shredded coconut in a pan (withour oil) until they’re golden and spread them over the cupcakes.

You find the recipe as PDF here: Recipe – Coconut Lemon Cupcakes 

2 Gedanken zu “Sommer auf der Zunge! // Summer on the tongue!

  1. Liebe Diandra,
    die Cupcakes sehen wirklich toll aus! Ich liebe die Kombination aus Kokos und Zitrone und kann mir vorstellen wie frisch und sommerlich sie schmecken müssen.
    Interessant finde ich auch die Hinzugabe von Crème Double im Topping. Ich nutze Crème Double sehr gerne, aber ich bin noch nicht auf die Idee gekommen es als Cupcake Topping zu benutzen.
    Danke für die Inspiration und das tolle Rezept.

    Viele liebe Grüße,
    Alina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s