Heute mal mit Eierlikör! [only in German]

Es ist soweit.

Ich bin aktuell in Australien und der erste Gastbeitrag für meinen fast 3-monatigen Auslandsaufenthalt geht heute online.

Ich kann nichts versprechen, aber ich werde versuchen auch mal ein oder zwei Blogbeiträge mit Updates zu meiner Reise online zu stellen. Auf Facebook, Instagram und Snapchat werde ich euch aber auf jeden Fall mit Bilder versorgen! :)

Der heutige Beitrag kommt von der lieben Anja von Meine Torteria. Sie war schon öfter hier zu Gast und freue mich sehr, sie erneut begrüßen zu können!

SAMSUNG CSC

Hallo!

Ich bin Anja und blogge normalerweise auf Meine Torteria.

Heute „gehe ich fremd“ und greife der lieben Diandra mit einem Gastpost unter die Arme, damit es auf ihrem Blog nicht zu ruhig wird. Mitgebracht habe ich Euch ein eigentlich ganz einfaches Rezept. Bei mir macht die Form den besonderen Kick aus. Und da ich das öfter gefragt werde, verrate ich Euch gleich zu Beginn, dass es sich um die Backform „Crown“ von Nordic Ware handelt, die man online oder im Fachhandel kaufen kann. Ihr könnt jedoch auch jede andere Gugelhupfform für den Kuchen benutzen.

Ihr braucht für einen Eierlikörkuchen:

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Eierlikör
  • 100 g Schokotropfen oder -chunks in Zartbitter

SAMSUNG CSC

Die Butter mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Umso länger ihr schlagt, umso fluffiger wird letzten Endes der Kuchen. Die Eier einzeln gründlich unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise in den Teig geben und verquirlen. Zuletzt Eierlikör und Schokotropfen hinzufügen und nochmal kurz durchmischen.

Den Teig in eine gefettete (und ggf. mit Mehl ausgestreute) Form geben. Bei Nordic Ware entfällt das Mehlen. Ich habe sogar vergessen, die Form zu fetten und der Kuchen kam ohne Probleme aus der Form. Und das, obwohl ich die Form zum ersten Mal benutzt habe!

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. eine Stunde backen. Eine Stäbchenprobe bringt euch die Gewissheit, ob der Kuchen durch ist. Wenn kein Teig mehr am eingepieksten Schaschlikspieß hängt, ist der Kuchen fertig. Jetzt ist es ganz wichtig, dass ihr den Kuchen mindestens eine halbe Stunde in der Form auskühlen lasst, sonst zerbricht er euch beim Stürzen.

SAMSUNG CSC

Nach Belieben könnt ihr den Kuchen noch mit Glasur überziehen. Ich finde das bei der tollen Form jedoch viel zu schade.

In meiner Familie gehört der Eierlikörkuchen schon fast zur Tradition. Er schmeckt einfach immer wieder. Und so dominant schmeckt man den Eierlikör nach dem Backen gar nicht raus.

Ich hoffe, ich konnte euch Lust auf einen einfachen, aber sehr leckeren Kuchen machen!

In diesem Sinne:

„Cake it easy“, eure Anja.

SAMSUNG CSC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s